Ideenwettbewerb - BW Goes Mobile 2017

Supported by arconsis IT-Solutions GmbH

Ideenwettbewerb - BW Goes Mobile 2017

Studierende, Start-ups und Jungunternehmer aufgepasst!

Die MFG Innovationsagentur schreibt im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zum sechsten Mal den Wettbewerb BW Goes Mobile aus. In drei Kategorien gilt es vielversprechende mobile Anwendungsideen einzureichen. Dabei bilden die Themen ein weites Spektrum ab – von Kultur über Information bis Mobilität. Die Bewerbungsfrist endet am 11. Dezember 2016.

arconsis freut sich beim BW Goes Mobile Wettbewerb 2017 als Supporter für die technische Umsetzung der mobilen Lösungen mit an Bord zu sein. Die Teams haben die Möglichkeit an Workshops der arconsis zu den Themen Qualitätssicherung in der App-Entwicklung, Agile Produkt- und Softwareentwicklung sowie User Experience / User Interface Design teilzunehmen, um praxisnahe Tipps rund um die App-Entwicklung von unseren Mobile Experten zu erhalten. In der regelmäßigen Sprechstunde können die Teilnehmer Probleme zeitnah mit ihrem Mentor diskutieren und hilfreiche Lösungsansätze gefunden werden. "Ich bin gespannt, mit welchen kreativen Ideen die Teams uns überraschen werden und freuen uns die Teilnehmer mit praktischen Erfahrungen bei der Umsetzung ihrer Projekte zu unterstützen.", so Achim Baier, Geschäftsführer der arconsis IT-Solutions GmbH und Juror der nächsten Runde von BW Goes Mobile.

BW Goes Mobile richtet sich an Studierende, Start-ups und Jungunternehmer. Sie sind aufgerufen ihre mobilen Projektideen für eine der drei Kategorien einzureichen:


• Gut informiert – neu interpretiert
Wie können News, Daten oder andere Informationen originell, zugänglich und mit Unterhaltungswert präsentiert und verarbeitet werden?
Mentor: Tobias Köhler, Südwestdeutsche Medienholding GmbH, Stuttgart

• Kultur erleben – aus neuen Blickwinkeln
Wie werden künstlerische Darbietungen dank einer mobilen Anwendung für das Publikum intensiver erlebbar?
Mentor: Thomas Koch, Staatsoper Stuttgart

• Mobil sein – mal anders
Wie können die vielen Möglichkeiten, von A nach B zu gelangen, miteinander verknüpft und kreativ gestaltet werden?
Pate: Lutz Engel, e-mobil BW GmbH, Stuttgart (der Mentor wird kurzfristignach Anwendungsgebiet vermittelt)

Ablauf: Startschuss im Februar, Preisverleihung im Sommer
Eine unabhängige Fachjury bewertet die Einreichungen und wählt drei Gewinnerteams aus. Diese werden Anfang 2017 verkündet und starten dann direkt mit der Umsetzung ihrer Ideen. Die Gewinnerteams haben ein halbes Jahr Zeit, inhaltlich und technisch an ihren Konzepten zu feilen. Dafür erhält jedes Team 10.000 Euro. Im Sommer 2017 präsentieren die Teams ihre Ergebnisse dann der Öffentlichkeit.

Detaillierte Informationen zu BW Goes Mobile: Webseite MFG Stuttgart